Seid Ihr schon mitten in der Planung für Euren Abiball?

Abi-Zeitung, Abi-Shirt, Abi-Streich und Abiball gehören ohne Frage zu einem gelungenen Abitur dazu. Das, was am Abi Spaß macht, ist aber leider oft ganz schön teuer. Wir möchten Euch heute einige sinnvolle Tipps mit auf den Weg geben, wie Ihr Abi-Shirt & Co gut finanzieren könnt.

1. Ein Finanzkomitee

Ein Abikomitee zur allgemeinen Organisation zu gründen ist das A und O. Wir empfehlen außerdem ein zusätzliches Finanzkomitee: Am besten versammelt Ihr Euren Abiturjahrgang und wählt gemeinsam 3 bis 4 Mitglieder für das Finanzkomitee. Die Aufgabe des Gremiums ist dann alle Ein- und Ausgaben zu überwachen, das sollte klar kommuniziert werden. Auch muss das Finanzkomitee mit den anderen Gremien eng zusammenarbeiten.

2. So kommt Geld in die Kasse

Es gibt mehrere Möglichkeiten: Schaut wo Eure Stärken als Oberstufe liegen und dann entscheidet.

Ihr seid musikalisch? Dann organisiert ein Benefizkonzert mit einem lustigen Motto (zum Beispiel das, welches auch auf dem Abi-Shirt stehen wird) oder gestaltet einen Bunten Abend mit Sketchen und ähnlichem.
Die Ausrichtung von Abipartys in Eurer Stadt bringt ebenfalls einiges ein, am besten führt ihr diese dort durch, wo ihr nicht auch noch Raummiete zahlen müsst. Sprecht mit Euren Lehrern, Eltern und Bekannten, vielleicht hat jemand eine Idee.
Auch mit dem Verkauf von Euren Abizeitungen, sonstigen Bücher- und Waffelverkäufen, Flohmärkten, Spendenläufen (Geld pro Kilometer) oder auch einem Nebenjob wie z.B. einem Einpackservice (fragt in Discountern nach), ist das passende Kleingeld in die Kasse zu bringen.

3. Sponsoren suchen

Sponsoren benötigt Ihr für einen großen Abiball  immer. Macht Euch zuerst Gedanken, wessen Zielgruppe Ihr seid: Unternehmen wie Fahrschulen, Nachhilfeinstitute, Banken sowie Unternehmen, die noch Auszubildende suchen, sind oft an Werbung interessiert.
Auch hier gilt, fragt bei Bekannten, Familie und älteren Jahrgängen und in der Schule nach. Vielleicht gibt es schon “traditionelle” Sponsoren an Eurer Schule die man nicht vor den Kopf stoßen sollte. Bei Euren Abipartys, können die Sponsoren auf Flyern und Eintrittskarten auftauchen oder auch mit einem Banner im Partyraum präsent sein. Eine Beamerpräsentation mit Logo der Firma lohnt sich. Denkt in diesem Fall auch an Werbung in Eurer Abi-Zeitung! Und wichtig: Überlegt Euch vorab, wie viel Ihr für welche Werbeflächen einnehmen möchtet.

Damit alles mit rechten Dingen zugeht, ist oftmals eine Rechnung nötig. Die meisten Firmen kümmern sich aber selbst um diese, da sie eine einheitliche Vorlage haben. Ansonsten fragt einfach nach, ob Ihr ihnen eine Rechnung zukommen lassen sollt.

4. Have fun!

Genießt Eure restliche Schulzeit! Trotz all dem Lernstress, der Planung von Abi-Shirt, Abi-Motto, Abi-Ball, usw. – diese Zeit ist einmalig und kommt nie wieder!

 

Ihr braucht weitere Tipps und Unterstützung?
Wendet Euch jederzeit gerne an mich (lena@abi-shop.de) oder schreibt uns bei Facebook an!

Eure Lena und das Team von Abi-Shop

 

Photo credit: Pixabay/Free-Photos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.